Eine Funkuhr mit BCD-Anzeige.

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine Funkuhr mit BCD-Anzeige. Das Ablesen der Uhrzeit dauert etwas länger als gewohnt und ist mit "Rechnen" verbunden. Somit macht das Ganze zwar nur begrenzt Sinn .... ist aber Kunst :-) Die stehts fröhlich blinkenden LEDs bringen Leben in einen Raum, in dem ansonsten gerade nichts los ist.

Zu den technischen Daten. Ein Arduino steuert vier Reihen mit jeweils acht LEDs an. Die Uhrzeit bezieht er aus einer RTC DS1307, die einmal täglich kurz vor 04:00 Uhr entsprechend des DCF77-Signals korrigiert wird.

Die oberste LED-Zeile zeigt die Stunden an. Die nächste Zeile zeigt die Minuten, die darunter die Sekunden an. Wie bereits erwähnt, erfolgt die Anzeige BCD-kodiert. Links werden mit vier LEDs also die Zehnerstellen abgebildet, rechts mit vier LEDs die Einerstellen. Die vierte Zeile dient als Referenz (bei Dunkelheit). Hier leuchten die LEDs nur dann, wenn ansonsten keine LED der jeweiligen Spalte leuchten würde. Gerade diese Zeile bringt Bewegung in die LED-Matrix.

Eine Sonderfunktion kommt den LEDs in der Spalte 1 ganz links zu. Da sie für die Uhrzeit nicht gebraucht werden, zeigen sie den aktuellen Status bei DCF77-Empfang an. Ist das DCF77-Modul unter Strom, blinkt die oberste LED schnell. Wurde bereits ein DCF77-Signal mit korrekt gesetzten Prüfbits empfangen, blinkt auch die LED darunter. Die dritte LED zeigt den Empfang von sekündlich eintreffenden Bits vom DCF77-Modul an. Eine Sekunde blinkt sie schnell, die nächste Sekunde ist sie aus. Wurden zwei DCF77-Signale mit korrekten Prüfbits empfangen und liegt das zweite Signal inhaltlich eine Minute hinter dem ersten Signal, wird die RTC entsprechend gesetzt und die LEDs in Spalte 1 hören auf zu blinken.

Noch zwei Tips zum Umgang mit den DCF77-Modulen von Reichelt und Conrad: 1.) Fernseher und Monitore sollten sich nicht in der Nähe der Antenne befinden.

2.) Die Stromversorgung sollte nicht mit einem Schaltnetzteil erfolgen. Den Arduino stört das Schaltnetzteil zwar nicht, das DCF77-Modul liefert damit jedoch zuverlässig Blödsinn. In dieser Schaltung werden die LEDs, der Arduino und der RTC-Chip von einem Schaltnetzteil versorgt - das DCF77-Modul bezieht seinen Strom aber aus der Backup-Batterie der RTC.

Login to post a comment...

dzech 6 months, 2 weeks ago

Ich interessiere mich für deine BCD Uhr und würde sie gerne nachbauen. Gibt es Hardware/Software Unterlagen? Bitte melde dich bei mir unter sk@dize.de